Consti's Blog - Home of "Guck mal nicht da, wie unniedlich, kein Reh"
  Startseite
    Das Leben des Consti
    Der Ernst des Lebens
    Partys
    Computerkram
    Bücher
    Blödsinn
    Allgemein
  Über...
  Archiv
  Heilige Reliquien
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   Maltes Blog - Reloaded
   Moinser's Blog
   Louis' Blog
   Channys Blog
   SeKt's Blog
   Jahrgangs-Homepage

http://myblog.de/jackmcmurdok

Gratis bloggen bei
myblog.de





Neue Seite, aber immer noch der alte Blödsinn...

Nachem Myblog ja in letzter Zeit nurnoch zugespamt wird, habe ich mich entschieden, umzuziehen. Das heißt aber noch lange nicht, dass ich dadurch weniger Blödsinn schreibe, als ich hier geschrieben habe... eher mehr blödsinn, wenn ich es mir recht überlege...

http://jackmcmurdok.blogspot.com/

 Woohoo, cya!

20.11.10 21:44


Werbung


Ok... wtf?!

Bei einem netten Spaziergang durch Vechta (um ein bisschen frische Luft zu schnappen und meine Erkältung loszuwerden), bei dem ich zufällig meine Kamera mit hatte, kam ich an diesem Motiv vorbei. Man beachte das Fahrrad, das unter dem Kanal-Dingens auf dem Wasser steht. Das Fahrrad von Jesus? Würde jedemfalls zum katholischen Vechta passen

Und vom Chinamann gabs heute Maggi statt Sojasauce, wtf?

14.4.10 20:18


Telefonterror

Einige Leute werden mittlerweile bestimmt wieder Fragen „Ist Consti tot?“ oder „Warum zur Hölle kommt der Penner nicht Online?“. Ich war ja jetzt auch schon ne ganze Weile nichtmehr oder nur sporadisch im Internet anzutreffen. Tja, das lag daran, dass ich ja in meiner Wohnung in Vechta, wo ich doch den überwiegenden Teil der Woche verbringe, noch kein Internet hatte. Aber warum bin ich dann am Wochenende auch so wenig online? Diese und andere Fragen wird dieser Artikel schonungslos offenlegen. Vorsicht, nichts für schwache Nerven!


Aber nun erstmal alles von Anfang an.....


Beim Auszug aus meiner Wohnung in Mainz habe ich ja auch meinen Internet- und Telefonanschluss bei einem nicht näher genannten Telefon- und Internet-Anbieter und Dopingsponsor gekündigt, der ein rosanes T als Logo hat...wie heißen die noch...die mit den TELEfonen...ich KOMm nicht drauf...


Naja, als ich dann die Wohnung in Vechta hatte, habe ich die Kündigung zurückgezogen (das ging irgendwie noch), um die ca. 60€ Einrichtungskosten zu sparen. Ein fataler Fehler, wie sich später herausstellte. Ich schrieb noch in das Fax, dass sie sich bei Fragen an meinen Vater wenden sollten, da ich ja ohne Telefon in Vechta war.


Kurze Zeit später kam dann auch ein Brief bei meinem Vater an, dass der Anschluss in Weyhe zum 13.10. abgeschaltet und nach Vechta verlegt werde. WTF?

Mehrere bitterböse Telefonate später versicherte dann ein schon etwas weiter oben stehender Servicehoschi, dass das alles wieder in Ordnung kommen würde. Theorie gut...


...Ausführung scheiße!

Erst funktionierte der Anschluss in Vechta nicht, was aber mit einigen Telefonaten mit dem Kundendienst ins Lot gebracht werden konnte. Nachdem im Haus alles in Ordnung war, fand man heraus, dass irgendwo im Serverraum oder wie auch immer das bei denen heißt war die Baugruppe für meinen Anschluss defekt war. Helden!

Donnerstag Nachmittag kam ich also für kurze Zeit in den Genuss von Internet. Irgendwann musste ich dann aber auch wieder in die Uni, und danach ging es auch schon richtung Heimat, wo mein geliebtes DSL 16000 auf mich wartete. (Kitschige Ausschmückungen dienen in diesem Fall der Dramatik ).

Dachte ich!


Eine rot blinkende Diode am DSL-Modem belehrte mich eines Besseren. Zwar war der Telefonanschluss zu Hause nicht abgeschaltet worden, der Internetanschluss hingegen schon.

WAAAAARRRRGH!!!!!!!


Selbst der oben genannte Servicehoschi, der sich nebenbei auch darum bemüht, dass dem Verein nicht noch mehr Kunden abspenstig werden, war langsam aber sicher genervt von der Unfähigkeit der Firma.


Aber mal ehrlich, wenn man wirklich will, dass keine Kunden mehr zu anderen Anbietern wechseln, sollte man schon darauf achten, dass man keine Mitarbeiter mit nem IQ unter 5 einstellt, am besten sollten die auch deutschkenntnisse über Kleinkindniveau und zumindest einen ein paar Menschen oder zumindest Primaten als Vorfahren aufweisen. Wenn nicht, dann ist es auch kein Wunder, dass selbst die einfachsten Aufträge auf die falschestmögliche Art und Weise ausgeführt werden.

 

P.S.:

Ich bin mittlerweile wieder in Vechta angekommen, und oh Wunder, das Internet hier funktioniert noch! Respekt! Wenn sich was neues ergibt, gibts natürlich nen Nachtrag.

Wird der Rosa Riese Vernunft annehmen? Ist die Wahrheit irgendwo da draußen? Und warum hat Wurst zwei enden, wenn alles andere nur eins hat?

Diese und viele andere Fragen werden auch in der nächsten Folge von "Der Constinator gegen die Terrorkom" unbeantwortet bleiben...oder auch nicht  


21.10.07 19:28


Is this Madness?

Tja, nun ist der letzte Eintrag hier ja schon ein halbes Jahr alt, da wird es doch langsam mal Zeit für einen neuen. Die lange Flaute hat damit zu tun, dass ich einfach keine Lust hatte, was zu schreiben, und eigentlich hatte ich auch nicht wirklich was, worüber ich was hätte schreiben können. Naja, aber jetzt gibts ja wieder was: den ultimativen Bericht von allem was war, ist und jemals sein wird... oder doch zumindest einige Zeilen zusammenhangloser Scheiß, der das Papier nicht wert wäre, auf dem er gedruckt worden wäre, hätte ich ihn nicht vorsorglich nur im Internet gepostet.

Naja, denn mal los:



Also, ich hatte ja angefangen, in Mainz zu studieren, habe aber irgendwann gemerkt, dass das nix für mich war. Zu weit, zu teuer, zu lange Zugfahrt, zu selten nach Hause fahren können, weniger Bafög als gedacht, all sowas. Noch dazu war die Studiensituation etwas doof, weil ziemlich viele von den Seminaren, die ich hätte belegen müssen, schon bis zum erbrechen überfüllt waren, und ich so nur in irgendwelchen Vorlesungen und dem Französischkurs rumgegammelt habe, was mich aber auch nicht wirklich weiter gebracht hat. Noch dazu kam das Chaos der Bachelor-Umstellung und alles mögliche andere.
Und irgendwie habe ich mich auch allgemein nicht wohlgefühlt, obwohl mir Mainz eigentlich gut gefallen hat.

Nach reiflicher Überlegung musste ich mir dann eingestehen, dass das kein Zustand sein kann, habe meine Koffer (respektive Lieferwagen) gepackt und mich wieder nach Weyhe verkrümelt, wo ich dann erstmal ne ganze Zeit nix gemacht habe, um irgendwie wieder klar zu kommen und mir zu überlegen, was ich als nächstes machen könnte.

Tja, trotz meines eher zweitklassigen Abis habe ich mich entschieden, das zu machen, was ich meiner Meinung nach am besten kann, und einfach meine LKs zu studieren: Deutsch (Germanistik) und Geschichte Bachelor, und nein, nicht Lehramt. "Lehramt" gibt es garnicht mehr.
Germanistik wollen ja alle machen, weswegen das nen NC von teilweise 1,x hat, je nach Uni, aber wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Man muss ja auch mal was riskieren im Leben. Außerdem hätte es ja auch noch Wuppertal gegeben, wo die beiden Fächer nicht zulassungsbeschränkt waren. Wuppertal war mir aber irgendwie auch wieder zu weit weg, auch fast schon den halben weg nach Mainz. Und bestimmt hätte es auch noch irgendeinen anderen Studiengang gegeben, in den ich mich zur Not noch hätte einschreiben können, aber soweit kam es garnicht.

Der langen Rede nicht so ganz langer Sinn, um es mal vorsichtig auszudrücken: Göttingen hat mir auf anhieb ne Zusage geschickt, sonst hagelte es Absagen am laufenen Band von den 10 Unis, bei denen ich mich beworben hatte. Das war irgendwie ganz schön niederschmetternd, und als ich dann die Bewerbungsfrist in Göttigen auchnoch nicht einhalten konnte, weil meine Exmatrikulationsbescheinigung aus Mainz auf sich warten ließ, war meine Laune berechtigter Weise am absoluten Tiefpunkt angekommen. Bis...

Ja, bis ich dann doch noch ne Zusage aus Vechta bekommen hatten, wo ich tatsächlich im Nachrückverfahren noch einen Studienplatz gefunden habe.
Ob nun Vechta oder Göttingen besser oder schlechter ist oder ich noch irgendwo anders hätte hingehen können, wo das oder diesjenige besser ist, und was nun laut irgendnem Ranking viiiiiiel besser gewesen wäre, steht also garnicht zur Debatte.

(Zur Erklärung an alle, denen Vechta kein Begriff ist: Vechta ist eine Kleinstadt am Arsch der Welt, irgendwo mitten im niedersächsischen Moor, ca. 44 Kilometer Luftlinie von Weyhe entfernt. Natürlich gibt es keine Straße, die direkt da hinführt, wäre ja auch noch schöner.)



"Vechta? Warum ausgerechnet Vechta? Da gibts Katholiken, Hühner und Moor, und außerdem heißt die Uni da Hochschule oder umgekehrt und man kann da bestimmt nur Lehramt studieren! Blablubjabbel *random-Gegenargument Kartofflsalat*!!! Penner!"

Äh...nö?
(Das beantwortrt zwar die fragen nicht, allerhöchstens die nach dem Kartoffelsalat, aber egal. Wer noch was will, soll sich melden.)

Mittlerweile habe ich dann sogar eine Wohnung in Vechta gefunden, obwohl das zum Studienanfang in Vechta anscheinend garnicht so einfach ist. War auch mehr ein Glückstreffer. Im letzten Jahr mussten anscheinend auch Studenten auf Feldbetten in der Turnhalle kampieren, weil es keine freien Zimmer mehr gab. Tja, das bleibt mir ja nun erspart.
Auch wenn 47m² im Erdgeschoss recht dekadent erscheinen mögen, ist die wohnung doch sehr viel günstiger als die in Mainz, die nur halb so groß war. Vechta halt.

P.S.:
Ja, ich wusste schon früher, dass ich in Vechta studieren würde, aber ich habe mit vorgenommen, das aus rein abergläubischen Gründen und in Übereinstimmung mit meinem Fengshui-Berater (nein, eigentlich nur einfach so aus Quatsch) erst hier zu schreiben und im StudiVZ zu ändern, wenn ich den Studentenausweis in der Hand halte. Dass die so lange brauchen würden, um mir den zu schicken, damit konnte ja keiner rechnen. Nächste Woche beginnen ja schon die Einführungsveranstaltungen.

P.P.S.:
Anscheinend hätte ich locker Chemie, Mathe, Physik oder sonswas alles studieren können, womit man ja anscheinend tatsächlich irgendwas anfangen könnte, wenn man das denn wollte, aber eigentlich nicht Germanistik und Geschichte, womit man im zweifelsfall ja wenigstens nichts wichtiges Kaputtmachen kann. Dem fleigenden Spaghettimonster (oder Gott, Satan, Chuck Norris, sonstwem) sei dank, kann ich ja nun doch diese beiden Fächer studieren und somit meine glorreiche Laufbahn als Taxifahrer oder sowas antreten. Und mal ehrlich: hätte wirklich irgendjemand verantworten können, dass ICH irgendwas mit Mathe, Physik oder Chemie studiere? Das wäre mit ziemlicher Sicherheit der endgültige Untergang der Menschheit gewesen.


Madness? THIS IS VECHTA!!!

Rechtschreib- und Logikfehler dienen, auch wenn ich jetzt Germanistik studiere, immernoch der Belustigung oder gezielten Manipulation des Lesers. Wer welche findet, kann sie behalten. All your Base!

4.10.07 11:40


Schnee im Sommer...

Heute ist der 19. März, vor einer Woche habe ich mich schon für ein paar Minuten auf einer Gartenliege in die Sonne gelegt, weniger der Wärme wegen, mehr aus Protest und weil halt einfach die Sonne schien und das sein musste, und jetzt im Moment schneit es.

Klimawandel, wo bist du wenn wir dich brauchen?!

Verrückte Welt...

19.3.07 13:38


Altmetall, Schrott, Consti...

...oder: gehöre ich schon zum alten Eisen?

Am Freitag den 16., also Vor-vorgestern (wird also Zeit, dass ich was schreibe), hatte ich mal wieder Geburtstag. Für andere Katastrophen, die sich noch am 16. März jähren, bitte auf Wikipedia nachgucken, der Spinner mit der Uhr und dieser merkwürdigen neuen Show auf MTV, Flavor Flav, hat da auch Geburtstag, omg...

Wer mitgezählt hat, so wie ich, der wird drauf kommen, dass eben dieser Geburtstag nicht irgendein Geburtstag war, sondern der 23., was absolut nicht bemerkenswert ist. Bemerkenswerter ist da schon, dass der körperliche Verfall bei mir langsam bedenkliche Formen annimmt. So wachte ich morgens auf, noch vor 8 Uhr, mit Rückenschmerzen und nem Krampf im Bein, und dachte "Scheiße bin ich alt geworden!".

 
Wie immer bekam ich irgendwas geschenkt, Bücher, Kram,...im moment bin ich auch etwas einfallslos, wenn es um irgendwelche Wünsche geht. Tja, als Kind war der Morgen des Geburtstages noch das Highlight, Geschenkpapier zerreißen, Sachen bestaunen, Lego bauen... aber da wusste man ja auch noch nicht, was Alkohol ist. Der Rest des Tages verlief eher unspektakulär und wird deshalb einfach mal übergangen, ers Abends wurde es wieser spannend.

War echt ein netter Abend, auch wenn es (explizit) keine Party war. Egal, jedenfalls hatte ich am nächsten Morgen überraschend Kopfschmerzen, Alkohol vertrag ich also auch nichtmehr so gut wie früher...jaja, man wird halt alt...im übrigen hab ich noch Bier rumstehen, wenn jemand was davon haben will, bitte bescheidsagen

23, tja, ändern tut sich für mich damit nicht viel, siehe hier, stattdessen werd ich jetzt einfach nur noch älter, und selbst das ist nichts neues, war es doch mit 22 schon genau so. Schlimm, wie die Zeit vergeht. So langsam aber sicher sollte ich über den Erwerb eines neuen Autos nachdenken, mein Kombi hat ja bekanntlich keine Hutablage, und wo sonst soll ich den, meinem Alter angemessenen, Wackeldackel, meinen Hut und die Klorolle samt selbstgehäkeltem Überzug, bitte sonst plazieren?

 

So, nu muss ich aber auf meine "Rente ab 23"-Demo, bis denn dann!

 

19.3.07 12:15


RSS-Feeds...

Diese RSS-Feeds sind schon ne tolle Sache irgendwie, da kann man in letzter Zeit nicht mehr nur den ganzen Tag faul vor dem Rechner verbringen, nein, man muss sich noch nicht mal mehr selbst durch alle interessanten Seiten (oder eben die, die man zwar langweilig, doof und scheiße findet, aber doch regelmäßig jeden Tag besucht) klicken, nur um zu sehen, dass es vielleicht doch garnichts neues gibt. Stattdessen sieht man schon wenige sekunden nach dem Start des Rechners alle neuen Einträge in geordneter Form aufgelistet, die neusten sogar wahlweise kursiv oder in Fettschrift. Toll, Faulheit siegt!

Es gibt mittlerweile übrigens im Onlinespiel "Second Life", den Namen wird bestimmt schonmal jemand gehört haben, ka, ich kenns auch nur vom Hörensagen, die Bildzeitung. Klasse! Fehlt nurnoch, dass man in Second Life World of Warcraft zocken kann....dann kann man endlich auch Virtuell den ganzen Tag am PC rumhängen, aber das nur mal so am Rande.  

Aber um mal zu den RSS-Feeds zurück zu kommen, es gibts tatsächlich Leute, die verrückt genug sind, diesen Blog abonniert zu haben...ob, um mit Freuden jeden neuen Eintrag eigenhändig löschen zu können, ob aus masochistischen Gründen, oder einfach nur aufgrund geistiger Umnachtung, wer weiß das schon. Ich hab meinen Blog im übrigen aus Überzeugung nicht abonniert, kann man sich ja nicht antun den Scheiß.

Jedenfalls, wenn jemand einen guten Newsreader hat, ich wüsst gerne welchen. Diese fiesen dynamischen Lesezeichen bei Firefox nerven nur, Thunderbird ist auch nicht grad das gelbe vom Ei, zumindest nicht für Feeds, und das freeware-Tool "Newsbee" (und alle anderen, die ich ausprobiert habe) konnten mich nicht wirklich überzeugen. Mal gucken, ob es da noch ne bessere Alternative gibt.

Mit diesen Worten verabscheue ich mich für heute. Wirsing!

1.3.07 21:52


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung