Consti's Blog - Home of "Guck mal nicht da, wie unniedlich, kein Reh"
  Startseite
    Das Leben des Consti
    Der Ernst des Lebens
    Partys
    Computerkram
    Bücher
    Blödsinn
    Allgemein
  Über...
  Archiv
  Heilige Reliquien
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   Maltes Blog - Reloaded
   Moinser's Blog
   Louis' Blog
   Channys Blog
   SeKt's Blog
   Jahrgangs-Homepage

http://myblog.de/jackmcmurdok

Gratis bloggen bei
myblog.de





Is this Madness?

Tja, nun ist der letzte Eintrag hier ja schon ein halbes Jahr alt, da wird es doch langsam mal Zeit für einen neuen. Die lange Flaute hat damit zu tun, dass ich einfach keine Lust hatte, was zu schreiben, und eigentlich hatte ich auch nicht wirklich was, worüber ich was hätte schreiben können. Naja, aber jetzt gibts ja wieder was: den ultimativen Bericht von allem was war, ist und jemals sein wird... oder doch zumindest einige Zeilen zusammenhangloser Scheiß, der das Papier nicht wert wäre, auf dem er gedruckt worden wäre, hätte ich ihn nicht vorsorglich nur im Internet gepostet.

Naja, denn mal los:



Also, ich hatte ja angefangen, in Mainz zu studieren, habe aber irgendwann gemerkt, dass das nix für mich war. Zu weit, zu teuer, zu lange Zugfahrt, zu selten nach Hause fahren können, weniger Bafög als gedacht, all sowas. Noch dazu war die Studiensituation etwas doof, weil ziemlich viele von den Seminaren, die ich hätte belegen müssen, schon bis zum erbrechen überfüllt waren, und ich so nur in irgendwelchen Vorlesungen und dem Französischkurs rumgegammelt habe, was mich aber auch nicht wirklich weiter gebracht hat. Noch dazu kam das Chaos der Bachelor-Umstellung und alles mögliche andere.
Und irgendwie habe ich mich auch allgemein nicht wohlgefühlt, obwohl mir Mainz eigentlich gut gefallen hat.

Nach reiflicher Überlegung musste ich mir dann eingestehen, dass das kein Zustand sein kann, habe meine Koffer (respektive Lieferwagen) gepackt und mich wieder nach Weyhe verkrümelt, wo ich dann erstmal ne ganze Zeit nix gemacht habe, um irgendwie wieder klar zu kommen und mir zu überlegen, was ich als nächstes machen könnte.

Tja, trotz meines eher zweitklassigen Abis habe ich mich entschieden, das zu machen, was ich meiner Meinung nach am besten kann, und einfach meine LKs zu studieren: Deutsch (Germanistik) und Geschichte Bachelor, und nein, nicht Lehramt. "Lehramt" gibt es garnicht mehr.
Germanistik wollen ja alle machen, weswegen das nen NC von teilweise 1,x hat, je nach Uni, aber wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Man muss ja auch mal was riskieren im Leben. Außerdem hätte es ja auch noch Wuppertal gegeben, wo die beiden Fächer nicht zulassungsbeschränkt waren. Wuppertal war mir aber irgendwie auch wieder zu weit weg, auch fast schon den halben weg nach Mainz. Und bestimmt hätte es auch noch irgendeinen anderen Studiengang gegeben, in den ich mich zur Not noch hätte einschreiben können, aber soweit kam es garnicht.

Der langen Rede nicht so ganz langer Sinn, um es mal vorsichtig auszudrücken: Göttingen hat mir auf anhieb ne Zusage geschickt, sonst hagelte es Absagen am laufenen Band von den 10 Unis, bei denen ich mich beworben hatte. Das war irgendwie ganz schön niederschmetternd, und als ich dann die Bewerbungsfrist in Göttigen auchnoch nicht einhalten konnte, weil meine Exmatrikulationsbescheinigung aus Mainz auf sich warten ließ, war meine Laune berechtigter Weise am absoluten Tiefpunkt angekommen. Bis...

Ja, bis ich dann doch noch ne Zusage aus Vechta bekommen hatten, wo ich tatsächlich im Nachrückverfahren noch einen Studienplatz gefunden habe.
Ob nun Vechta oder Göttingen besser oder schlechter ist oder ich noch irgendwo anders hätte hingehen können, wo das oder diesjenige besser ist, und was nun laut irgendnem Ranking viiiiiiel besser gewesen wäre, steht also garnicht zur Debatte.

(Zur Erklärung an alle, denen Vechta kein Begriff ist: Vechta ist eine Kleinstadt am Arsch der Welt, irgendwo mitten im niedersächsischen Moor, ca. 44 Kilometer Luftlinie von Weyhe entfernt. Natürlich gibt es keine Straße, die direkt da hinführt, wäre ja auch noch schöner.)



"Vechta? Warum ausgerechnet Vechta? Da gibts Katholiken, Hühner und Moor, und außerdem heißt die Uni da Hochschule oder umgekehrt und man kann da bestimmt nur Lehramt studieren! Blablubjabbel *random-Gegenargument Kartofflsalat*!!! Penner!"

Äh...nö?
(Das beantwortrt zwar die fragen nicht, allerhöchstens die nach dem Kartoffelsalat, aber egal. Wer noch was will, soll sich melden.)

Mittlerweile habe ich dann sogar eine Wohnung in Vechta gefunden, obwohl das zum Studienanfang in Vechta anscheinend garnicht so einfach ist. War auch mehr ein Glückstreffer. Im letzten Jahr mussten anscheinend auch Studenten auf Feldbetten in der Turnhalle kampieren, weil es keine freien Zimmer mehr gab. Tja, das bleibt mir ja nun erspart.
Auch wenn 47m² im Erdgeschoss recht dekadent erscheinen mögen, ist die wohnung doch sehr viel günstiger als die in Mainz, die nur halb so groß war. Vechta halt.

P.S.:
Ja, ich wusste schon früher, dass ich in Vechta studieren würde, aber ich habe mit vorgenommen, das aus rein abergläubischen Gründen und in Übereinstimmung mit meinem Fengshui-Berater (nein, eigentlich nur einfach so aus Quatsch) erst hier zu schreiben und im StudiVZ zu ändern, wenn ich den Studentenausweis in der Hand halte. Dass die so lange brauchen würden, um mir den zu schicken, damit konnte ja keiner rechnen. Nächste Woche beginnen ja schon die Einführungsveranstaltungen.

P.P.S.:
Anscheinend hätte ich locker Chemie, Mathe, Physik oder sonswas alles studieren können, womit man ja anscheinend tatsächlich irgendwas anfangen könnte, wenn man das denn wollte, aber eigentlich nicht Germanistik und Geschichte, womit man im zweifelsfall ja wenigstens nichts wichtiges Kaputtmachen kann. Dem fleigenden Spaghettimonster (oder Gott, Satan, Chuck Norris, sonstwem) sei dank, kann ich ja nun doch diese beiden Fächer studieren und somit meine glorreiche Laufbahn als Taxifahrer oder sowas antreten. Und mal ehrlich: hätte wirklich irgendjemand verantworten können, dass ICH irgendwas mit Mathe, Physik oder Chemie studiere? Das wäre mit ziemlicher Sicherheit der endgültige Untergang der Menschheit gewesen.


Madness? THIS IS VECHTA!!!

Rechtschreib- und Logikfehler dienen, auch wenn ich jetzt Germanistik studiere, immernoch der Belustigung oder gezielten Manipulation des Lesers. Wer welche findet, kann sie behalten. All your Base!

4.10.07 11:40
 


Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Malte@Landeshauptstadt (9.10.07 01:00)
This is HANNOVER!
Brotlose Studiengänge FTW!!! r0x0r! Aber Brotlos ist in heutiger Zeit ja egal, denn man kann ja 'eh Pizza bestellen. :D


Consti (13.10.07 13:15)
Ist es nur ein Zufall, dass mich dieser Spruch sehr an einen anderen erinnert, den mit dem Brot und dem Kuchen, den diese Marie-Antoinette (angeblich) verschuldet hat?
Wie dem auch sei, die Realität ist ja immernoch ein Stück weit grausamer, als die Fiktion es jemals sein kann: Ich habe in der letzten Woche tatsächlich an 4 von 5 Tagen Pizza gegessen. :D
Naja, mittlerweile habe ich ja eine Küche, nur muss die leider noch aufgebaut werden...

P.S.: Pizza Hawaii mit Currysauce statt Tomatensauce ist die geilste Erfindung seit der Erfindung der Schwerkraft. Ähh..

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung