Consti's Blog - Home of "Guck mal nicht da, wie unniedlich, kein Reh"
  Startseite
    Das Leben des Consti
    Der Ernst des Lebens
    Partys
    Computerkram
    Bücher
    Blödsinn
    Allgemein
  Über...
  Archiv
  Heilige Reliquien
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   Maltes Blog - Reloaded
   Moinser's Blog
   Louis' Blog
   Channys Blog
   SeKt's Blog
   Jahrgangs-Homepage

https://myblog.de/jackmcmurdok

Gratis bloggen bei
myblog.de





Umzug: Episode 1

Umzug ist Krieg! Naja, vielleicht auch nocht, ich bin ja noch nie umgezogen... PC ins Zimmer nebenan stellen zählt nicht, oder?

Egal, jedenfalls hab ich ja seit dem 16.9., also gestern, die Wohnung in Mainz gemietet, und werde mich im morgigen Morgengrauen, das schätzungsweise irgendwann so um 8 rum sein sollte, auf den Weg machen. Das ganze dient dazu, erstmal den Schlüssel zu holen und nen paar Möbel zu kaufen, so Bett, Schrank und was sonst noch so anfällt. Desweiteren brauch ich nen Konto in Mainz, muss mich da bei der Stadt anmelden und noch allen möglichen Kleinkram organisieren. Ich hab ja noch keine Ahnung, wie lange ich dafür brauche, aber ich würd mal so grob schätzen, dass ich die ganze Woche da rumhängen werden. So, und nu geh ich noch kram zusammenpacken und das Auto vollladen...

Naja, denn ringelt mal die Natter, bis denn dann dann denn! 

 

17.9.06 18:04


Werbung


Kritik an der Natur: Kopfschmerzen

Ich, meines Zeichens Hauptsponsor des Fußballvereins Bayer Leverkusen und aller anderer Bayer-Vereine, da schätzungsweise 2/3 der jährlich in Deutschland verbrauchten Aspirintabletten eben jener Firma von mir konsumiert werden, muss doch mal entschiedene Kritik an der Evolution und/oder der Schöpfung oder eben einfach an dem, was an der Natur schuld ist, üben.

Kopfschmerzen sind ja ein Zeichen des Körpers, quasi eine Fehlermeldung dafür, dass irgendwas nicht in Ordnung ist. Zu viel oder zu wenig getrunken, zu wenig oder zu viel bewegung, zu laute Musik, Wetterfühligkeit, Krankheiten, Fiber, Zugluft, Kälte, Hitze, Hunger, Stress, Anstrengung und so weiter. Als langjähriger Windows-Nutzer nehme ich mir jetzt einfach mal das Recht heraus, mich als Experte in Sachen Fehlermeldungen zu bezeichnen (Ich hatte sie alle ), was mich zu folgendem Schluss bringt:

Der Körper an sich ist scheiße ineffizient! Bei Windows gibt es für jeden Fehler mindestens 25 Fehlermeldungen, mit denen man zwar meist nichts anfangen kann, aber es ist trotzdem schön, dass es sie gibt. Der Körper hat, abgesehen von Schmerzen in bestimmten gerade betroffenen Körperregionen, nur eine einzige für tausende von Fehlern. Das ist doch bescheuert!

Wenn es differenziertere Fehermeldungen gäbe, z.B. Schmerzen im rechten kleinen Zeh für zu laute Musik und im Ohrläppchen links bei zu viel Alkohol, wüsste man wenigstens, was vor sich geht, und könnte gezielt was dagegen tun. So muss man bei starken Kopfschmerzen auf Aspirin etc. zurückgreifen und einfach alles stehen und liegen lassen, nur damit das Kopfweh aufhört...das ist doch echt doof. Vielleicht sollte ich eine Petition starten, die die Evolution dazu zwingt, das mal zu ändern. Oder ich schreibe einen Protestsong, untermalt von einem zu lauten Nasenflötenorchester aus Nicaragua. Mal gucken. Bis dahin werde ich mir noch die eine oder andere Aspirin Effekt - Line reinziehen und auf spontane Evolution warten.

 Na dann Prost!

16.9.06 13:27


11. September...

Wer jetzt einen Eintrag erwartet, der irgendwas mit Flugzeugen zu tun hat, die in irgendwelche Hochhäuser fliegen, wird bitter enttäuscht sein. Einzig eine Verbindung kann ich mir vorstellen, denn wärend ich diese Zeilen tippe, glaube ich, dass dieser Eintrag ziemlich katastrophal werden wird.

Den letzten Eintrag hab ich glaub ich an 21.8. geschrieben, lange her...seitdem ist ne ganze Menge passiert, obwohl...nee, doch nicht. Ich hatte einfach nur keine Lust was zu schreiben, und irgendwie auch kein Thema, ich weiß ja noch nichtmal, was ich in diesem Artikel schreiben will. Wir werden sehen.

Die letzten paar Tage hatte ich jedenfalls keinen Bock. Zu garnichts. Eigentlich hab ich nur gelesen, gegessen und geschlafen, viel mehr nicht, und das ist auch gut so.

Tja, was war denn noch? Freitag war ich bei Ikea einkaufen Möbel gucken. Sinn? Keiner! Aber ich denk vor sonem Umzug kanns nicht schaden, schonmal zu gucken, was es so gibt. Jedenfalls hab ich jetzt schonmal nen groben Plan, was ich so in meine Wohnung in Mainz reinstellen will...soll ja auch nen bisschen nach was aussehen.

Mainz? Omg, das geht ja nächste Woche schon los, werde Montag wohl hinheizen und vielleicht ne Woche lang da einkaufen, einrichten, und natürlich Internet beantragen. Ohne Internet geht garnix

Apropos Internet, nachdem Leo ja in seinem Blog von seinem "Offlineurlaub" berichtet hat, hab ich gedacht, mach ich das doch auch mal, nur anders. Sozusagen "Invisible-im-ICQ-Urlaub", absolut entspannend. Wie gesagt, ich hatte eh keinen Bock was zu machen. Ganz ohne Internet könnte ich allerdings wohl kaum überleben, warum auch? Ist doch die beste Erfindung seit der Erfindung der Schwerkraft...moment, äh? Na egal

Andererseits kann ich ne Zeit lang auf Internet verzichten, wenn ich nur genug zu lesen habe. Am Donnerstag hab ich meine Bestellung von Amazon bekommen, "Die Gilde der schwarzen Magierin, Bald 1: Die Novizin" von Trudi Canavan. Tolles Buch, außerdem der Beweis, das auch Australier Fantasyromane schreiben können. Eigentlich wollte ich gerade ne Zusammenfassung schreiben, aber ich glaub das lass ich. Wer sich für Fantasy interessiert, sollte das unbedingt mal lesen, alle anderen halt eher nicht, obwohl son bisschen Horizonterweiterung eigentlich keinem schaden kann. Naja, hab das Buch jedenfalls verschlungen, Sonntag hatte ich die fünfhundertsoundsoviel Seiten durch...wie gut, dass es ne Trilogie ist

Und sonst? Gestern war Wahl, ich war da, viele andere anscheinend nicht. Kommunalwahlen find ich zwar sinnlos, weil es eh kaum nen Unterschied macht, wer da "regiert", aber man kann ja trotzdem mal hingehen. Ist mir eigentlich eh egal, bin ja sowieso bald weg. Ich könnt was zum Ergebnis schreiben, aber ich hab keine Lust, vor allem, da ich darüber im Internet grad nix finde, nicht extra die Zeitung hochholen will und andererseits auch keine falschen zahlen schreiben will.

Noch nen Wort zum Wahlsystem, man musste ja diesmal 3 Kreuze machen...also eigentlich 7, aber halt auf je 2 Zetteln 3. Die konnt man ner Partei geben, ner Person, mehreren Personen oder einfach frei verteilen. Ich weiß nicht wieso, aber ich glaube, das war irgendwie Beschiss. Irgendwo muss da der Wurm drin gewesen sein. Jedenfalls glaube ich, dass das System, weils halt einfach kompliziert ist, zur niedrigen Wahlbeteiligung geführt hat. Nicht so kompliziert, dass man es nicht verstehen würde, aber immerhin kompliziert. Ich fände es besser, wieder eine Stimme zu haben, die man einer Partei geben kann. Punkt!

So, keinen Bock mehr, ich schicks einfach mal ab... 

Hab ich zuviel versprochen? Ist doch ne ganz schöne Katastrophe der Artikel

11.9.06 14:37


Mainz, Wohnung und sowas alles

So, jetzt bin ich wieder da. "Schade" denken die einen, "wie, du warst weg?" die anderen und viel mehr noch denken wahrscheinlich "mir doch scheiß egal", trotzdem bin ich wieder da, ob ihr wollt oder nicht.

Ich war die letzten 4 Tage mit meinem Vater im Westerwald bei meinem Vaters Opas Bruder ihm seinem Enkel... da ich mich mit Ahnenforschung beschäftige müsste ich ja eigentlich wissen, wie man das nennt, aber egal. Neben nem halben Familientreffen (immerhin 8 Leute, die alle Mroß hießen und in irgendwie Verwandt waren, vorheriger Rekord lag so bei 5) war der Sinn dieser Reise, eine Wohnung in Mainz zu finden, wo ich ja ab Oktober studiere. Von meinen Verwandten bis nach Mainz waren immerhin noch 1,5 Stunden Fahrzeit, so dass wir nur Freitag da waren, dafür dann aber auch richtig, 7 Wohnungen haben wir besichtigt, alle recht unterschiedlich, aber eigentlich alle ganz gut. Allerdings teilweise vierter Stock ohne Aufzug mit steiler Treppe, eine Wohnung hatte eine "Einbauküche" in Form einer Spühle mit daneben auf einem Schrank stehenden Elektro-Campingkocher, usw. Die eine Wohnung war riesig, mit ner absolut krassen Küche, großem Bad und eigentlich allem, aber man musste zusätzlich zu hohen Nebenkosten noch nen Autostellplatz für 100€ im Monat mieten, was das ganze dann auf enorme 700€ Warmmiete hochgetrieben hat.

Im Endeffekt habe ich mich für eine Einzimmerwohnung in nem Neubau entschieden, wohl 3. Stock mit Aufzug, 27m² müssen erstmal reichen. Direkt vor der Tür ist ein Minimal, ne Apotheke, nen Bächer und ein zahnmedizinisches Institut...

Nachteil ist die Küche, im Wohnraum, mit 2 Kochplatten und Kühlschrank, aber ohne Backofen und Dunstabzugshaube, von Geschirrspühlmaschine oder sowas ganz zu schweigen, waber das kann man wohl auch nur von ner 700€-Wohnung erwarten. Waschmaschinen und Trockner befinden sich im Keller, der sich im ersten Stock befindet. Nicht wundern, is echt so. Außerdem isses nicht weit zur Uni...wars bei den andere Wohnungen aber auch nicht.

Außerdem ist Mainz cool

21.8.06 12:14


Na denn mal gucken...

Ich werd wohl nächtes Wochenende mit meinem Vater unsere Verwandten im Westerwald besuchen und währenddessen auch mal nach Mainz gurken, um mich da um ne Wohnung zu kümmern. Vom Mittwoch oder Donnerstag bis Sonntag wahrscheinlich, aber das steht auch noch nicht vollkommen fest. Der optimale Fall wäre natürlich, gleich was geeignetes zu finden, dann hätte ich bis zum Studeinbeginn erstmal Ruhe. Naja, wir werden sehen.

An sonsten hab ich Zahnschmerzen, muss mir vielleicht mal nen Zahnarzttermin holen, könnt aber genau so gut auch ne Erkältung sein bei dem Wetter. Wie gesagt, abwarten...

 

 

13.8.06 22:33


Vorgezogene Herbstdepressionen oder verlängertes Sommerloch?

Dieses Jahr ist doch echt irgendwo der Wurm drin. Im Mai war es teilweise noch so kalt, dass ich in Winterjacke rumgelaufen bin, wir geheizt habe und es echt unangenehm wurde. Kurz danach gut 2 Monate waren so heiß wie noch nie, teilweise so warm, dass man schon garnicht mehr vor die Tür gehen wollte (obwohl es drinnen auch nicht gerade kühler war). Und jetzt, Anfang August, im Hochsommer, sind die Temperaturen wieder unter die 20°C-Marke gerutscht, und ich liege auf dem Sofa, lese ein Buch, und muss mir eine Decke holen, weil mir zu kalt ist! Das nenne ich unnormal.

"Von der Frühjahrsmüdigkeit direkt ins Sommerloch und von da aus über die Hebstdepressionen gleich in den Winterschlaf."

Ok, irgendwann dieses Jahr müssen mal die Wohnzimmerfenster überholt werden, die werden langsam morsch und isolieren nichtmehr wirklich gut. Andererseits werd ich ja sowieso bald in Mainz rumhängen, da kann es hier eigentlich ziehen wie es will.

Zu kalt, zu warm, dann wieder zu kalt...liegt das nur an mir? Ist es wirklich so? Klimawandel? Oder stimmt es, dass die Deutschen einfach ein Volk der Nörgler sind und immer irgendwas dran auszusetzen haben? Ich denke mal, es ist ein bisschen von allem, andererseits denke ich, dass, wenn nicht schon vorher, wir bei diesem Wetter auf jeden Fall zu einem Volk von Nörglern werden, irgendwie ist das doch echt nervig.

9.8.06 21:10


Mal wieder was witziges

Kommen Sie bloß nicht wegen Urlaub!
Haben Sie denn überhaupt keine Ehre im Leib?
Wissen Sie denn überhaupt, wie wenig Sie arbeiten?

Ich will es Ihnen einmal vorrechnen:

Das Jahr hat bekanntlich 365 Tage nicht wahr?
Davon schlafen Sie täglich 8 Stunden, das sind 122 Tage.
Also bleiben noch 243 Tage.
Täglich haben Sie 8 Stunden frei .
Das sind ebenfalls 122 Tage , also bleiben noch 121 Tage.
52 Sonntage hat das Jahr, an welchen nicht gearbeitet wird.
Was bleibt übrig? Richtig, 69 Tage. Sie rechnen doch mit?
Samstagnachmittag wird auch nicht gearbeitet, das sind
nochmals 52 halbe, oder 26 ganze Tage .
Bleiben also noch 43 Tage.
Aber weiter, Sie haben täglich 2 Stunden Pause, also
insgesamt 30 Tage. Was bleibt übrig? Nur ein kleiner Rest
von 13 Tagen. Das Jahr hat 12 Feiertage, was bleibt denn
da noch übrig? Sage und schreibe 1 Tag.
Und das ist der 1. Mai.
Und an dem wird auch nicht gearbeitet.
Und da wollen Sie auch noch Urlaub?
8.8.06 15:45


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung