Consti's Blog - Home of "Guck mal nicht da, wie unniedlich, kein Reh"
  Startseite
    Das Leben des Consti
    Der Ernst des Lebens
    Partys
    Computerkram
    Bücher
    Blödsinn
    Allgemein
  Über...
  Archiv
  Heilige Reliquien
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   Maltes Blog - Reloaded
   Moinser's Blog
   Louis' Blog
   Channys Blog
   SeKt's Blog
   Jahrgangs-Homepage

https://myblog.de/jackmcmurdok

Gratis bloggen bei
myblog.de





Terror in Deutschland

Ja, es ist wirklich wahr! Die Welle der Terroranschl?ge hat Deutschland erreicht!
Eine lokale Terroristenvereinigung, die sich selbst "Stra?enbauamt" nennt, bekennt sich ?ffentlich auf gro?en Tafeln am Stra?enrand zu ihrem neuesten Anschlag auf die Nerven der autofahrenden Bev?lkerung, dem "L?ckenschluss A1/A28" in Stuhr/Gro? Machenstedt!

Der geschickt als norales Bauprojekt getarnte neuste Anschlag war seit langem systematisch geplant worden. Ihm voran ging ein Sprengstoffanschlag, bei dem eine Autobahnbr?cke zu Tode kam, ausgef?hrt von radikalproletarischen Sondertruppen in ihren Neonorangen Paradeuniformen (mit Reflektionsstreifen). Arglose Verkehrsteilnehmer gingen noch vor wenigen Tagen von einer trotz Bauarbeiten beidseitig befahrbaren Autobahn?berf?hrung aus, gestern Morgen erfolgte dann jedoch der hinterh?ltige Anschlag.
Das Stra?enbauamt beauftragte seine Elitetruppe, die sonst mit so gemeinen T?tigkeiten wie dem Rotschalten von Ampeln bei Ann?herung von Autos oder dem verkomplizieren von Stradtpl?nen und Stra?enf?hrung betraut ist, damit, die infernalischste Waffe einsatzbereit zu machen: die Baustellenampel. Gekoppelt mit der absperrung einer Stra?enseite brachte diese den Verkehr teilweise zum v?lligen erliegen, was zu Staus von mindestens 350 Metern f?hrte.

Und als w?re dies alles noch nicht genug, schickte "das Amt", wie es von nun an aus dramaturgischen Gr?nden genannt wird, nun auchnoch seine t?ckischste Geheimwaffe aus, eine geheime Truppe, die den schon restlos entnervten verkehrsteilnehmern endg?ligt den Gnadenschuss gibt: Rentner mit Wackeldackel und Klorolle auf der Hutablage!!! Grr!

Somit kann ein harmloser Heimweg aus Delmenhorst, der normalerweise 15 Minuten dauert, zu einer wahren Odyssee werden.

In diesem Sinne,

Hupen nicht vergessen!
16.11.05 10:47
 


Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Steffen / Website (16.11.05 15:42)
tjaaa dann musst du halt mit dem fahrrad fahren :D


Consti / Website (17.11.05 18:07)
Wenn es über 200PS hat gerne

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung